Man weine nicht! – Kotzebue’s Thränen. Eine Glosse

Ist Affektkontrolle für die Empfindung eines interesselosen Wohlgefallens wirklich unabdingbar? Ist eine Wirkungsästhetik unter Umgehung der Gefühlskomponente vorstellbar? Zahlreiche Rezensenten und Kritiker verübelten es Kotzebue, dass er Affekte nach Belieben...

Erzählerische »Jugendsünden«? Zu Kotzebues ersten Publikationen

Ein Gastbeitrag von Max Graff (Heidelberg) An den Stücken des ›Theatergenies‹ August von Kotzebue kam der geneigte Theaterbesucher um 1800 kaum vorbei. Seine ersten Schritte im literarischen Feld aber unternahm Kotzebue nicht als Bühnenautor, sondern als Erzähler....