Warum Kotzebue lesen?

Gastbeitrag von Fabian Mauch (Stuttgart)   Die Frage mag zunächst trivial klingen – zumal im Rahmen einer Zusammenkunft von Kotzebue-Forschenden gestellt, für die sich die Frage, ob Kotzebue gelesen werden sollte, wohl erübrigt. Warum er jedoch gelesen werden...

Kotzebue, der Kosmopolitismus und die Weimarer Klassik – eine Polemik

Gastbeitrag von Johanna Hügel (Freiburg i.Br.) Oder: Kampf der Giganten: Kotzebue versus die Weimarer Granden oder: Kotzebue und die ‚Wilden‘ – Der wilde Kotzebue August von Kotzebue – ein Vagabund, ein Vaterlandsverräter, gar ein russischer Spion vielleicht? Ein...

Man weine nicht! – Kotzebue’s Thränen. Eine Glosse

Ist Affektkontrolle für die Empfindung eines interesselosen Wohlgefallens wirklich unabdingbar? Ist eine Wirkungsästhetik unter Umgehung der Gefühlskomponente vorstellbar? Zahlreiche Rezensenten und Kritiker verübelten es Kotzebue, dass er Affekte nach Belieben...